Mittwoch, 4. Januar 2012

Leistung?

Was, wann und wie kann ein ADSler leisten?


Der Normalmensch leistet relativ konstant, also in einer geraden Linie.
Der ADSler hat mehr eine Art Wellenlinie. Im Schnitt kann er zwar gleich viel leisten, aber die Umwelt nimmt das natürlich anders wahr. Vielleicht sind die Fehler so gravierend, dass Verletzungen oder Defekte zurückbleiben. Vielleicht sind die Oberbögen so genial, dass Kunstwerke entstehen.

Also, das"was" ist somit geklärt, ein ADSler kann alles.. Gutes und Schlechtes.

Wann kann er das? Wenn er frei ist. Z.B. also einem Hyperfokus folgen kann. Im Hyperfokus kann ein ADSler Enormes leisten während er im Hypofokus ein schmutziges Glas während Tagen übersehen kann.
Ich kann mich an Zeiten erinnern wo ich mich an den Computer setzte, die Kamera entlud und erst 7-9 Stunden später wieder aufstand und eine fertige Fotoreportage vorweisen konnte.  Müsste ich jetzt gleich, auf die Stelle das selbe wieder leisten, wäre es eine unerträgliche, mühsame Arbeit.

Ausser ich schaffe es wieder einen Hyperfokus zu produzieren.

Kann man das? Ja man kann. Ich weiss inzwischen wie ich relativ problemlos einen starken Fokus auf etwas richten kann. Ich denke, hier wären die Lehrer gefordert. Könnt ihr eure Schüler in diesen Zustand bringen?

Aber ist es denn wirklich so von Vorteil, wenn man in so einem Hyperfokus steckt? Ein Therapeut meint nein. Ich solle lernen meine Wellenlinie flacher hinzubekommen. Jeder ADSler wird jetzt aufschreien. Was wäre denn mit seiner Kreativität? Ja.. stimmt, die Höhenflüge leiden darunter. Aber wenn nicht so hoch, dann auch nicht so platsch!

Wie nimmt nun die Umwelt so einen ADSler wahr?
Sieht man die Leistung im Unterbogen, dann kann dieser ADSler nichts, ist dumm, faul, blöd. Das beginnt natürlich dort wo der ADSler jung ist und das ist in der Familie. Besonders wenn dann noch das eine Elternteil gerade auf der Oberwelle schwimmt. Schnell ist dieses Kind als dumm markiert!

Bei mir war es anders. Da hiess es: Du hast das doch gestern so gut gekonnt. Warum geht das heute nicht mehr? Streng dich doch ein bisschen an.
Und ja, es ging. Denn ich gierte nach Lob. Wollte gut sein, besser sein.

Hat das meinem Selbstvertrauen geholfen? Nein nicht wirklich. Denn was ich auch immer geschaffen hatte, am nächsten Tag war es nicht mehr perfekt. Ich denke, ich habe nur ca. eine Handvoll Werke, die ich als gelungen bezeichnen kann.



Was passiert denn, wenn der ADSler in der Unterwelle ist?
Mir fehlt meist der spontane Aspekt. Frage: Wer hat gestern angerufen? Das kann ich seltenst spontan beantworten. Auch nicht wann die Schlacht bei Waterloo stattgefunden hat oder korrekt die Formel wie Becquerel zu mSievert stehen.

Aber ich versteh eine ganze Menge von Zusammenhängen und das meist spontan.
Nun halte ich mich deshalb nicht für ein Genie. Aber viele ADSler tun das und machen sich die nächste Sekunde lächerlich, wenn sie nicht fähig sind 13x17 zu rechnen und ich nicht mehr weiss was gestern am Telefon gesagt wurde *seufz

Was passiert nun, wenn ich mich anstrenge und versuche eine konstante Leistung zu erbringen?  Antwort: Sie wird schlechter ausfallen als bei einem mit gleichem IQ.
Meine Mitmenschen sind enttäuscht....
Was passiert, wenn ich versuche die Superleistung von gestern zu wiederholen? Dann werde ich krank. Ganz klar ergibt sich eine Komorbität (Begleiterkraunkung).

Ich musste einmal ein Praktikum machen wo viel Putzen angesagt war. Seither leide ich an einer Allergie auf Seife und Kosmetika.

Wichtig sind deshalb Pausen.
Wer mich aber beobachtet wird feststellen, dass ich viele Pausen mache. Aufschrei: Ist das ein faules Stück.
Wer mich bei der Arbeit beobachtet wird jemanden sehen, der extrem schnell und effizient ein kleines Kunstwerk hinschmeisst. Ein leckeres Essen, gute Reportage oder von mir aus was aufräumen.

Ich brauche dafür einen Bruchteil der Zeit, die andere brauchen. Und dann liege ich wieder auf dem Sofa und lese gemütlich ein Buch. Nur.. das Buch ist auf englisch oder französisch oder ein Sachbuch, wie z.B. Geologie der Schweiz oder so. Also faul? hm...
Nicht dass ihr nun meint ich könne Englisch oder Franz. Nicht wirklich.. aber ich spreche es natürlich. Meiner Schwester sträuben sich die Haare. Denn es ist nicht Leistung, es ist einfach LEBEN
Oder könnt ihr ein Buch in Mittelhochdeutsch oder Plattdeutsch lesen ohne das je gelernt zu haben? Das verstehe ich eben unter spontan Zusammenhänge begreifen.

Also.. spontan.. hat, wie alles bei ADS immer seine 2 Extreme.
Ich kann spontan was lernen, was leisten und genau so spontan versagen. Gleichzeitig.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen